Meine Januar 2018 Favoriten: Weleda, Dr Bronner & bepure

Happy New Year

Zäck, da sind wir. Schon fast wieder mittendrin in einem neuen Jahr. Fürs 2018 habe ich mir vorgenommen, dass ich meine Favoriten-Beiträge ein bisschen regelmässiger schreibe und euch mindestens einmal im Monat ein paar Produkte, Sachen, Menschen vorstelle, die ich gerade besonders mag. Immer ehrlich und immer garantiert selber getestet und in regelmässigem Gebrauch bei mir.

1 Dr Bronner’s Zahnpasta

Neuerdings gibt es bei Dr Bronner’s auch eine Zahnpasta. Und wer bereits ein paar natürliche Zahnpasten durchprobiert hat, weiss, dass die Geschmacks- und Putzerlebnisse nicht immer sehr überzeugend sind. Umso gespannter war ich darauf, die Dr Bronner’s Lösung für saubere Zähne zu testen. Und, die Paste hat’s glatt auf meine Januar Favoriten-Liste geschafft. Schön minzig und frisch im Geschmack, mit angenehmer Konsistenz, kann die Tube sehr wohl von sich überzeugen. Ich putze mir nun abwechslungsweise mit Dr Bronner’s und der gleich nachfolgend vorgestellten Weleda Zahncrème die Zähne. Wie bei den meisten natürlichen Zahnpasten schäumt auch das Produkt von Dr Bronners nicht wirklich – am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber überhaupt nicht störend.

Die Zahnpasta besteht zu 70% aus biologischen Inhaltsstoffen. Die wenig schäumende Formel ist frei von chemischen Reinigungssubstanzen, künstlichen Farb- und Duftstoffen, Konservierungsmitteln und Fluorid. Einfach und wirkungsvoll zugleich, stimuliert sie Zähne, Zahnfleisch und Zunge für ein frisches und sauberes Mundgefühl. Verpackung zu 100% recyclebar (Schachtel und Tube). Geeignet für Veganer.  Nicht an Tieren getestet. You are good to go!

2 Weleda Sole Zahncrème 

 

 

Mein zweiter Zahnputz-Liebling ist die Sole Zahncrème von Weleda. Sie ist noch n Ticken frischer als die von Dr Bronner und hat einen angenehm minzigen, leicht salzigen Geschmack. Da ist auch tatsächlich Salz drin – mit der Aufgabe, den Speichelfluss anzuregen, was zusätzlich dabei hilft, die Zähne auf sanfte Weise zu reinigen. Damit unterstützt die Zahncrème den physiologischen Prozess der Selbstreinigung.

Die Weleda Sole-Zahncreme enthält aber auch einen festen, gut löslichen Putzkörper aus Natriumbicarbonat der Zahnbelege entfernt wodurch Karies vorgebeugt wird. Darüber hinaus werden die für den Zahnschmelz schädlichen Säuren neutralisiert was langfristig vor der Entstehung von Zahnstein schützt. Der in der Weleda Zahnpflege häufig verwendete Auszug der Ratanhia-Wurzel unterstützt diese Wirkung zusammen mit pflanzlichen Extrakten von Myrrhe und Kastanienrinde sowie Aesculin. Damit wird den Irritationen des Zahnfleisches vorgebeugt.


Weleda & Dr Bronner sind fester Bestandteil meiner momentanen Zahnputzroutine. Je nach Lust und Laune wähle ich jeweils die eine oder die andere. Ein bisschen Abwechslung schadet nie.

 

3 Bepure – Repair Haircare Haaröl 

Mein Lockenkopf ist eine Art Barometer für das Wetter und die Luftfeuchtigkeit draussen. Das tönt vielleicht lustig – ich finds eher anstrengend. Es gibt kaum ein Tag, an dem meine Locken gleich sind. Ebenfalls herausfordernd ist der Winter, der meine Haare austrocknen lässt. Das bepure Repair Haircare Öl ist deswegen momentan gerade sehr regelmässig in Gebrauch bei mir und, entgegen den Anleitungen, es als Maske zu verwenden und danach wieder rauszuwaschen, lasse ich es, meist nach dem Duschen, direkt in den Haarspitzen drin.

Das REPAIR HAIRCARE 5-fach Haaröl ist die perfekte, 100% natürliche, Aufbaukur gegen trockene Kopfhaut und Haare. Wertvolle pflanzliche Öle wie Arganöl, Jojobaöl, süsses Mandel- und Avocadoöl dringen tief in die Kopfhaut und versorgen sie optimal mit Nährstoffen. Die Kopfhaut wird beruhigt und bekommt ihr natürliches Gleichgewicht zurück. Rizinusöl spendet Feuchtigkeit und Glanz und sorgt für gesundes Wachstum und kräftiges Haar. Ich liebe die Kombination von den fein duftenden ätherischen Ölen von Rosmarin, Zedern und Zitrone. Die perfekte ergänzende Aufbaupflege für alle Haartypen und trockenes Haar. I like!

Diese Liste entstand aus Eigeninitiative und nicht in Kooperation mit den erwähnten Brands.

0 comments
3 likes
Prev post: Real-Talk: Dunklere Schattierungen vom Grau

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.