Frühlingsgefühle mit Weleda – sanfte Produkte für natürliche Schönheit

Frühling im Herzen & Frühling mit Weleda

Endlich wieder Sonne! Unfassbar wie gut es tut, nach so vielen kalten und grauen Tagen, wieder einmal in Sonnenstrahlen zu blinzeln. Ich hatte schon beinahe vermutet, dass uns vielleicht eine Eiszeit bevorsteht und es uns nur niemand gesagt hat. Frühlingsgefühle ahoi! Leicht zapplig denk ich an meine leichte Sommergarderobe, die ich nur zu gern ab sofort gegen warme Winterpullover eintauschen würde.

Während dem die Natur langsam am erwachen ist, ist Weleda bereits schwungvoll in den Frühling gestartet und hat gleich zwei neue Produkte lanciert: die „Weleda Beauty Balms“ und der „Zarter Reinigungsschaum“. Zwei Produkte, die uns wunderbar aus dem Winterschlaf wecken und uns dabei helfen unsere natürliche Schönheit frühlingsreif zu pflegen.

Natürliche Schönheit ist viel mehr als Äusserlichkeiten

Bevor wir aber unsere natürliche Schönheit mit tollen Weleda-Produkten unterstützen, hier noch ein paar Gedanken zum Thema: grundsätzlich bin ich nämlich der Überzeugung, dass natürliche Schönheit vor allem von Innen kommt. Sie basiert darauf, dass wir von innen heraus strahlen. Wenn es uns psychisch oder physisch nicht gut geht, dann hilft kein einziges Produkt dieser Welt, egal wie gut es ist.

Für mich persönlich bedeutet dies, dass ich grossen Wert auf einen ausgeglichenen und gesunden Lifestyle lege. Balance ist alles. Die Kombination von ausreichend Sport, einer ausgewogenen Ernährung, genügend Schlaf, bereichernden Beziehungen, inspirierenden und sinnstiftenden Projekten und der Nähe zu sich selbst, kombiniert mit dem Mut, einen ganz eigenen Weg zu gehen, ergeben die magische Mischung, die einen Menschen, bzw. mich strahlen lassen. Alles andere ist Supplement.

Bessere und weniger gute Supplements

Wer mich kennt, oder mir schon länger folgt, weiss, dass meine kosmetische Routine aufs absolut Nötigste reduziert ist und dass es für ein Produkt ziemlich schwierig sein kann, Platz darin zu finden. Trotzdem bin ich immer sehr offen für neue Inputs und Inspirationen und auch nicht abgeneigt, einem wirklich guten Produkt ein Plätzchen in meinem täglichen Beauty-Ritual einzuräumen. Gerne habe ich deswegen die neuen Weleda-Produkte für euch getestet:

Die Weleda Beauty Balms

Die veganen Beauty Balms sind eine getönte Tagespflege und in nude und in bronze erhältlich. Die Idee ist, dass sie wie eine Gesichtscrème verwendet werden können und aber gleichzeitig noch ein bisschen Farbe ins Gesicht zaubern, die Haut leicht mattieren und pflegen.

Bis anhin habe ich noch nie einen Beauty-Balm verwendet, bin aber sehr neugierig darauf, da mir kürzlich eine MakeUp-Artistin sagte, dass ich schon sehr bleich aussehe (Winter ahoi!). Ein bisschen Farbe im Gesicht würde mir wohl also nicht schaden, denke ich und starte mit dem Nude-Ton. Die Crème zieht sehr leicht ein und riecht angenehm frisch. Schnell merke ich aber, dass, obwohl ich als bleich bezeichnet wurde, der Nude-Ton doch fast ein bisschen zu hell ist. Mit Bronze komme ich dem Ziel dann doch näher und stelle erstaunt fest, dass mir das durchaus ein bisschen gesunde Farbe ins Gesicht zaubert.

Da ich im Winter teilweise ziemlich trockene Haut habe, mische ich den Beauty Balm mit meiner gewöhnlichen Gesichtscrème, um die Haut noch ein bisschen mehr zu nähren. Bei meinen nächsten Versuchen mische ich die beiden Beauty Balms und taste mich langsam zu der für mich momentan perfekten Farbnuance.

Fazit: Da ich wirklich ein bisschen eine Kosmetik-Routinen-Banause bin, werden die Balms bei mir wohl nicht jeden Tag in Einsatz kommen. Ich werde aber gerne darauf zurückgreifen, an Tagen, an denen ich mich besonders bleich fühle, oder ein bisschen extra Frische vertragen kann. Die Balms decken gröbere Hautunreinheiten nicht ab, machen aber das Hautbild gesamthaft einheitlicher und sind leicht mattierend. Eine frische & leichte Option, um in den Frühling zu starten.

Zarter Reinigungsschaum

Der ebenfalls vegane “Zarter Reinigungsschaum” hat sich vor allem mit seinem Duft in meine Pflegeroutine geschlichen. Mein bis anhin bewährtes Pflegeritual, nämlich mein Gesicht mit einer stinknormalen Seife zu reinigen, wird nicht ersetzt, aber ergänzt. Ich habe mir den Schaum nämlich einfach in die Dusche gestellt und schätze es nun vor allem am Morgen, mein Gesicht damit zu reinigen. Der frische Duft weckt meine Sinne, und entfernt sanft das müde Gefühl von der Nacht.

Fazit: Tolles Produkt, das nur schon seines Geruchs wegen immer wieder in Verwendung sein wird.

Natürliche Schönheit untermalen

Das Tolle an den Weleda Produkten ist, dass sie nicht dafür gemacht sind, künstlich irgendwelche Resultate zu erzielen, sondern, sie arbeiten mit dem, was schon vorhanden ist und untermalen es positiv. Anstatt sich also irgendwelche chemischen Produkte ins Gesicht zu klatschen, lohnt es sich allemal mehr Balance in das eigene Leben zu bringen und dann mit toller Naturkosmetik abzurunden. Natürlicher Schön geht fast nicht!


Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Weleda entstanden. Alle Bilder sind von Orlando Pitaro.

0 comments
9 likes
Prev post: rrrevolve Fair Fashion Outfit of the Month – März 2018Next post: Nachhaltige Trouvaillen im März 2018

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.