Der LUSH Naked Shop in Milano – Zero Waste ahoi!

LUSH goes Minimal Waste

LUSH kontaktierte mich mit der Einladung, nach Milano, in den ersten LUSH Naked Store zu fahren. Natürlich musste ich nicht lange überlegen – das tönt schlichtweg zu gut! Also hüpfe ich kurz darauf an einem Freitag Morgen in den Zug nach Milano (so schnell und man muss nie umsteigen) und mache mich auf dazu, den allerneusten Wurf von LUSH in Sachen Nachhaltigkeit unter die Lupe zu nehmen.

Nackte Tatsachen an der Via Torino, Milano

Ein veganes, italienisches Mittagessen und dann sind wir endlich da! An der Via Torino sieht von aussen zuerst alles normal aus. Auch beim Reinkommen könnte man im ersten Moment noch von einem normalen LUSH Store ausgehen. Auch die herkömmlichen LUSH Läden haben ja bereits viele unverpackte, oder wie sie es nennen “nackte”, Produkte.

Dann wird aber schnell klar, hier ist was anders! Ein grosses Schild weisst darauf hin, dass LUSH glaubt, dass es höchste Zeit ist, aktiv gegen Müll und insbesondere Plastik-Abfall vorzugehen. Und das ist dann auch Programm, Verpackungen suchst du in diesem Store vergeblich. Wenn, dann sind es entweder die wunderschön farbigen Tücher, mit denen die Produkte zum Transport eingewickelt werden, oder recycelte Karton-Trays, falls es mal ganz heiss sein sollte. Alle Stoffe sind aus biologischer Baumwolle oder wiederverwertet. Alle Möbel sind aus recyceltem Material, sei das Holz oder Plastik. Die elektronischen Geräte sind nur gemietet und es gibt eine kleine Leseecke zum Thema “Zero Waste” und ein paar Tricks und Tipps, wie Zero Waste auch noch weiter in den eigenen Alltag integriert werden kann.

Inspiriert und dankbar 

Nachdem ich einige der Produkte selber in eines der schönen Tücher einwickeln durfte, sind wir auch schon wieder unterwegs nach Zürich. “Inspiriert und dankbar” trifft es wohl am besten, um mein Gefühl nach diesem kleinen Besuch in Milano zu beschreiben. Immer wieder werde ich kritisiert, wieso ich LUSH unterstütze, weil sie doch immer noch nicht “perfekt” sind; dieser Ausflug heute ist noch ein Grund mehr, wieso ich die Arbeit von LUSH schätze. Diese Pionier-Arbeit, der Mut neue Wege zu beschreiten und mit gutem Beispiel voran zu gehen ist so viel wert. Und das macht LUSH nicht nur mit diesem Store, sondern mit sehr viel Engagement in den verschiedensten Bereichen. Meine Erlebnisse am diesjährigen LUSH-Summit kannst du hier nachlesen.

Schlussendlich brauchen wir genau das: Veränderung. Neue Konzepte, die die Umwelt weniger belasten und unsere Welt nicht noch mehr zerstören. Und das ist der LUSH Naked Shop auf jeden Fall. Ich drück die Daumen, dass wir irgendwann nur noch in Naked Shops einkaufen. #ihaveadream Danke für die Einladung!

ps. Info zu den Verpackungen von den konventionellen LUSH Stores 

Bei LUSH wird wo immer möglich auf Verpackungen verzichtet und die Produkte werden am liebsten nackt, also unverpackt, verkauft. Sollte Plastikverpackung benutzt werden, wird sicher gestellt, dass diese wiederverwendet und recycelt werden.

Die schwarzen Pötte bestehen zu 100% aus recyceltem Polypropylen! 

  • LUSH England hat einen geschlossenen Recycling-Kreislauf und recycelt von Kundinnen und Kunden zurückgebrachte Pötte im Greenhub in England. In der Schweiz werden die zurückgebrachten Pötte fachgerecht recycelt, da eine Rückführung in den englischen Kreislauf unökologisch wäre.
  • Alle Flaschen bestehen aus dem Plastik PET (Polyethylenterephthatlat), welches zu 100% aus recycelten Materialien besteht.
  • Die Formen, in denen die Badebomben hergestellt werden, bestehen ebenfalls aus PET – auch diese werden recycelt und vor allem so oft wie möglich verwendet.


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit LUSH Schweiz. Alle Bilder sind von Jehona Abrashi.

2 comments
5 likes
Prev post: Eco-Warrior News August 2018: sustainable findings, thoughts & gemsNext post: Fizzen REWORK Ambassadorin – stylishe, recycelte Mode

Related posts

Comments

  • furtdsolinopv

    15/09/2018 at 21:06
    Reply

    Wow that was strange. I just wrote an incredibly long […] Read MoreWow that was strange. I just wrote an incredibly long comment but after I clicked submit my comment didn't show up. Grrrr... well I'm not writing all that over again. Anyways, just wanted to say great blog! Read Less

    • Anina Mutter
      to furtdsolinopv

      07/10/2018 at 16:34
      Reply

      Aww, that's a pity! But thanky you so much! Happy […] Read MoreAww, that's a pity! But thanky you so much! Happy that you like it! Best, Anina Read Less

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.