30 Tage Minimal Waste Challenge mit Carla – Day 22: Sonnenschutz

Minimal Waste? Carla fragen!

Wenn es um das Thema “Minimal Waste” geht, dann ist Carla die richtige Ansprechperson. Sie beschäftigt sich bereits seit geraumer Zeit mit dem Thema “Zero Waste” bzw. “Minimal Waste” und führt selber ein sehr Abfall-reduziertes Leben. Sie nimmt uns den ganzen April mit auf eine Minimal Waste Challenge und gibt uns jeden Tag einen Tipp, wie jeder seinen Abfall reduzieren kann. Mehr zu Carla findest du hier.

Day 22 – 22. April 2018

19:30 – Choose the best option.

Der Tag ist vorbei und meine Haut brennt. Der Sonnenbrand vom ersten sommerlichen Mittwoch in Zürich schmerzt noch immer. Ob es Sonnenbrand oder eine Verbrennung durch Brennnesseln ist spielt keine Rolle. Fakt ist, praktisch alles was in der Apotheke zu kriegen ist, gegen jegliche Beschwerden oder auch zur Vorsorge, ist verpackt. Bei mehreren Chemikalien, die in Plastik vorkommen weiss man, dass sie schwere Gesundheitsrisiken sind. Ebenso tragen die Chemikalien (z.b. Oxybenzon) im Sonnenschutz dazu bei, dass unsere Meere weiterhin verschmutzt werden und Korallenriffe gebleicht werden.

Oft jedoch benötigen wir nur ein wenig mehr Zeit um wieder auf den Damm zu kommen und Grossmutters Rezepte. Hierzu eine Buchempfehlung die bei kleineren und grösseren Wehwehs hilft: Zwiebelwickel & Essigsocken.
Bei Sonnenbrand hilft vor allem das Kühlen mit Joghurt oder Gurken, einem Pack gefrorenem Gemüse oder einem Würfel Eis.

Vorbeugen ist jedoch definitiv schlauer (und weniger schmerzhaft). Im Netz kursieren tausend Rezepte für natürlichen Sonnenschutz. Ich jedoch bevorzuge etwas Leichtes jedoch nicht schulterfreies anzuziehen, Sonnenhut aufzusetzen oder dem Schatten entlang zu schleichen.

Doch manchmal muss man zugeben, das man nicht auf sich gehört hat oder schlichtweg zu spät. Der Husten nun zur Bronchitis ausgeartet ist, die Mensschmerzen unaushaltbar sind, das Alternativprodukt einfach nicht für sich funktioniert – was dann? Gesunder Menschenverstand.

Minimal Waste soll dein Leben nachhaltig besser machen. Du wirst tagtäglich gefordert sein, dafür einzustehen dass dir dieser Lebensstil wichtig ist. Du wirst dich selbst neu kennenlernen und dir deine Grenzen oft neu setzen. Lass dir Zeit mit Alternativen finden.

Stay sane.

0 comments
21 likes
Prev post: 30 Tage Minimal Waste Challenge mit Carla – Day 21: PutzmittelNext post: Nachhaltige Trouvaillen im April 2018

Related posts

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.